Der Tod des Weltmeisters - Roman
Der Tod des Weltmeisters - Roman
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Der Tod des Weltmeisters - Roman
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Der Tod des Weltmeisters - Roman

Der Tod des Weltmeisters - Roman

Verkäufer
MAXIME Verlag
Normaler Preis
€19,95
Sonderpreis
€19,95
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Tod des Weltmeisters - Roman
von Herbert Friedrich
mit einem Nachwort von Elmar Schenkel (Herausgeber)

- MAXIME Verlag
- Feinleinen und Schutzumschlag
- 448 Seiten
- Hardcover mit Fadenheftung
- Maße 11,5 x 18,3 cm
- mit Lesebändchen

Zum Inhalt:
Eine Radsportkarriere im Dritten Reich
Eine dramatische Geschichte um den sportlichen und sozialen Aufstieg des Radrennfahrers Otto Pagler in den 1930er Jahren – packend verwoben mit dem unaufhaltsam sich ausbreitenden Spinnennetz nationalsozialistischer Machtentfaltung.

Reales Vorbild ist der Kölner Bahnrennfahrer Albert Richter (1912-1940) – Weltmeister 1932 im Sprint der Amateure, als Berufsfahrer dann siebenfacher Deutscher Meister und zweifacher Vizeweltmeister –, der seinem jüdischen Manager die Treue hielt und der für seine Standhaftigkeit mit dem Leben bezahlte.

Ein tiefgründiger, vielschichtiger Roman, der die bis tief ins Private vordringende Indoktrination durch die Nationalsozialisten begreifbar werden lässt, der viele nicht standzuhalten vermochten – geschrieben von Herbert Friedrich (*1926), der jene Zeit noch als Soldat erlebte und der Thomas und Heinrich Mann, Anna Seghers, Lion Feuchtwanger, Bernhard Kellermann und Maxim Gorki zu seinen literarischen Vorbildern zählt.

ISBN 978-3-931965-55-6