Automobilität - Karl Drais und die unglaublichen Anfänge
Automobilität - Karl Drais und die unglaublichen Anfänge
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Automobilität - Karl Drais und die unglaublichen Anfänge
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, Automobilität - Karl Drais und die unglaublichen Anfänge

Automobilität - Karl Drais und die unglaublichen Anfänge

Verkäufer
MAXIME Verlag
Normaler Preis
€19,95
Sonderpreis
€19,95
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Automobilität - Karl Drais und die unglaublichen Anfänge
von Hans-Erhard Lessing

- 528 Seiten
- Hardcover
- 17 x 22 cm
- über 1000 Abbildungen

Zum Inhalt:

Die inoffizielle Mobilitätsgeschichte des Drais-Biographen und Mythen-Killers Hans-Erhard Lessing.

Lessing`s ultimative Drais-Biographie ist gleichzeitig ein äußerst unterhaltsames Lesebuch über die Geschichte der Mobilität in all ihren Facetten. Verquickungen nebst Patentklau, Parallel-Entwicklungen, Hintergründen und privaten Katastrophen.

Den Beginn der Automobilität markiert ein vulkanischer Super-GAU, der 1816/17 in Europa das Klima veränderte. Das fahrphysikalisch so einfache wie geniale Prinzip des Karl Drais – zwei Räder in einer Spur – war eine Antwort auf die Not der Menschen, die ihre Pferde schlachten und vor Hunger essen mussten.
Die Erfindung der Drais`schen Laufmaschine gilt als Urknall der Mobilitätsgeschichte, denn der Mensch setzte sich erstmals auf Maschinen statt auf Pferde. Eine mobile Avantgarde machte das muskelkraftbetriebene Zweirad populär und ebnete so den Weg für die weitere Entwicklung zu Fahrrad, Motorrad, Automobil, Aeroplan...
Was als biographisches Lesebuch über den Erfinder und 1849er Demokraten Karl Drais beginnt, entwickelt sich nach seinem Bekenntnis zum imperativen Mandat zu einem unglaublichen Politkrimi.
Diese Biographie bereitet nicht zuletzt wegen der bisher unbekannten Bilddokumente und erstmals erschlossenen Quellen ein opulentes Lesevergnügen.

ISBN 978-3-931965-22-8